Doxycyclin

  • auf Lager
Dosierung Menge Preis Jetzt bestellen
100 mg 30 91
100 mg 60 101
100 mg 90 129
100 mg 180 172
100 mg 270 203
100 mg 360 231

Wirkung

Doxycyclin 100mg/-200mg Tabs enthält den Wirkstoff Doxycyclin.

Doxycyclin ist gegen eine Vielzahl bakterieller Erreger wirksam. Es kann also bei vielen von Bakterien verursachten Infektionen und damit einhergehenden Entzündungen verwendet werden. Dazu zählen zum Beispiel:

  • akute Schübe einer chronischen Bronchitis
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Mittelohrentzündunge
  • Lungenentzündungen
  • Harnwegsinfektionen
  • Prostataentzündung
  • Syphilis
  • Cholera
  • Gallenwegsinfektionen
  • Akne
  • zeckenübertragene Erkrankungen
  • Augeninfektionen durch Bakterien
  • Entzündungen des Mund- und Rachenraums
  • akute Bronchitis
  • Hautinfektionen
  • Infektionen durch Streptokokken
  • Bindehautentzündung
  • Atemwegserkrankungen mit Verschleimung.
Der Wirkstoff wird bei diesen Erkrankungen als Tablette oder Kapsel geschluckt und in schwereren Fällen vom Arzt gespritzt.

Durch die weit verbreitete Anwendung des Wirkstoffs treten aber auch häufig Resistenzen auf. Bei schweren Krankheiten ist es sinnvoll, vorher zu überprüfen, ob der Erreger empfindlich auf Doxycyclin reagiert.

Zu folgenden Anwendungsgebieten von Doxycyclin sind vertiefende Informationen verfügbar:

  • Entzündungen des Mund- und Rachenraums
  • Akne
  • Lungenentzündung
  • akute Bronchitis
  • Harnwegsinfektionen
  • Syphilis
  • zeckenübertragene Erkrankungen
  • Hautinfektionen
  • Infektionen durch Streptokokken
  • Augeninfektionen durch Bakterien
  • Mandelentzündung
  • Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündung
  • Bindehautentzündung
  • Mittelohrentzündung
  • chronische Bronchitis
  • Atemwegserkrankungen mit Verschleimung
  • Entzündungen

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

  • Infektionen der Atemwege und des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs wie akute Verschlimmerung chronischer Atemwegserkrankungen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Mittelohrentzündungen und Lungenentzündungen durch Bakterien wie Mykoplasmen, Rickettsien und Chlamydien
  • Infektionen der Harnorgane und Geschlechtsorgane wie Harnröhrenentzündung durch Bakterien wie Chlamydien und Ureaplasma urealyticum, Harnwegsinfektion(nur bei nachgewiesener Empfindlichkeit des Erregers gegen Doxycyclin), akute Prostataentzündung, unkomplizierter Tripper (insbesondere bei gleichzeitiger Infektion mit Bakterien der Chlamydien-Gruppe), Infektion der weiblichen Geschlechtsorgane, Syphilis bei Penicillin-Allergie
  • Infektionen des Magen-Darm-Bereichs wie Cholera, Infektion mit dem Bakterium Campylobacter und Bakterien der Gruppe der Yersinien, bei nachgewiesener Empfindlichkeit des Erregers gegen Doxycyclin auch Therapie von Infektionen mit Shigellen
  • Behandlung von Infektionen der Gallenwege außerhalb des Krankenhauses
  • Behandlung von Hauterkrankungen, auch schwerer Formen der Akne und Kupferfinnen (einer Hauterkrankung des Gesichts unbekannter Ursache)
  • Augeninfektionen wie Bindehautentzündung mit Chlamydien und Trachom
  • Infektionen mit Borrelien (durch Zeckenbiss übertragen) wie Wanderröte und Lyme-Krankheit
  • seltene Infektionskrankheiten wie Bartonellose, Brucellose, Leistengeschwür, Listeriose, Melioidose, Ornithose, Pest, Rickettsiose
  • Erkrankungen, die mit einer Störung der Nährstoffaufnahme aus dem Darm einhergehen (tropische Sprue und Morbus Whipple)

Dosierung

Die Tabs (Trink-Tabletten) sind mit 100 Milligramm und mit 200 Milligramm des Wirkstoffs Doxycyclin erhältlich. Um die gewünschte Dosierung zu erhalten, können auch mehrere niedriger dosierte Tabs zusammen eingenommen werden.

Jugendliche und Erwachsene mit einem Gewicht zwischen 50 und 70 Kilogramm sollten am ersten Tag 200 Milligramm Doxycyclin und an den folgenden Tagen 100 bis 200 Milligramm einnehmen. Bei schweren Erkrankungen oder bei Patienten, die ein Körpergewicht von über 70 Kilogramm haben, wird während der gesamten Einnahmedauer eine Dosis von 200 Milligramm Doxycyclin empfohlen.

Bei Kindern unter 50 Kilogramm Körpergewicht sind die Tabs wegen ihrer hohen Dosierung nicht geeignet. Hierfür stehen spritzbare Lösungen zur Verfügung.

In einigen Fällen gelten Sonderdosierungen, welche im Folgenden beschrieben sind:

Bei der kurzzeitigen, durch so genannte Gonokokken hervorgerufenen Harnleiterentzündung des Mannes (Tripper) werden täglich 200 Milligramm über einen Verlauf von sieben Tagen gegeben.

Bei einer kurzzeitigen Gonokokken-Infektion der Frau (Tripper) werden täglich 200 Milligramm über einen Verlauf von mindestens sieben Tagen gegeben.

Bei der kurzzeitigen, durch so genannte Gonokokken hervorgerufenen Nebenhodenentzündung werden über zehn Tage lang je 200 Milligramm verabreicht.

Bei Hauterkrankungen, auch bei infizierten schweren Formen von Akne (Acne Rosacea und Acne vulgaris), werden 100 Milligramm pro Tag über sieben bis 21 Tage gegeben, anschließend kann die tägliche Gabe als Erhaltungsdosis auf 50 Milligramm verringert werden. Hierzu sollte eine enge Absprache mit dem behandelnden Arzt gehalten werden, da ein spezielles Mittel mit einem Wirkstoffgehalt von 50 Milligramm Doxycyclin verschrieben werden muss. In Abhängigkeit vom Erfolg der Therapie kann eine Langzeitbehandlung mit 50 Milligramm Doxycyclin täglich über einen Zeitraum von bis zu zwölf Wochen erfolgen.

Bei der ersten und der zweiten Phase der Syphilis, jedoch ausschließlich bei bekannter Allergie gegen so genannte Penicilline (Antibiotika), werden täglich 300 Milligramm über einen Zeitraum von 15 Tagen eingenommen. Die Dosis kann in einer Gabe pro Tag geschluckt werden.

Bei der durch Zeckenbisse übertragenen so genannten Lyme-Borreliose im ersten Stadium werden pro Tag 200 Milligramm eingenommen, und dies über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen, mindestens aber 14 Tagen.

Bei eingeschränkter Nierenfunktion ist es im Allgemeinen nicht erforderlich, die Dosis zu verringern.

Die Tabs sollten entweder zum Frühstück oder zu einer anderen Mahlzeit unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Die Einnahme sollte nicht mit Milch, jedoch in aufrechter Position erfolgen. Um die Häufigkeit von Magen-Darm-Störungen zu verringern, können die Tabs auch während einer Mahlzeit verabreicht werden.

Sonstige Bestandteile

Folgende arzneilich nicht wirksame Bestandteile sind in dem Medikament enthalten:

  • Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A)
  • Magnesiumstearat
  • Mikrokristalline Cellulose

Für dieses Produkt gibt es keine Erfahrungsberichte.

Schreiben Sie eine Erfahrung

    Schlecht           Gut
Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.